Tag Archives: CoViD-19

Coronavirus – Hysterie

Die Regierungen fast überall verhalten sich wie Quacksalber,
also wie unqualifizierte bis betrügerische Pseudo-Ärzte.
Weder verstehen sie die Krankheit noch haben sie sich ein relevantes Bild von der aktuellen Lage des Patienten (d.h. der Bürger) gemacht,
dennoch sehen sie sich verpflichtet oder maßen sie sich an, heftige Therapiemaßnahmen zu verordnen, die viel mehr Schaden anrichten als die Krankheit selbst. Einige schlachten die Situation für die langfristige Erweiterung ihrer Macht aus. Und wie immer trifft es die Kleinen und die Schwachen am meisten.
.

Corona als Abrissbirne

Wenn man den offiziellen Massenmedien und den Regierenden glauben darf, erleben wir derzeit weltweit eine extrem schlimme Virus-Bedrohung, die uns noch lange verfolgen wird und die wir nur mit drastischen Maßnahmen in den Griff bekommen können. Ansonsten, so wurde uns suggeriert, werden sich bald überall die Toten nur so stapeln und die Krankenhäuser aus allen Nähten platzen. Aber das ist offensichtlich nicht geschehen.

Stichhaltige Beweise für ihre Darstellung legten und legen sie nicht vor. Und nach dem, was sie uns in den letzten Jahrzehnten schon alles weisgemacht bzw. vorenthalten haben, kann man ihnen nicht trauen. Das zeigte sich für Leute mit Durchblick in den letzten Jahrzehnten schon in vielen Bereichen, etwa beim “Kampf gegen den Terror”, bei der Euro-Einführung, Förderung der Massenmigration, Gender-Gaga und der Klima-Idiotie.

Eine der größten Irreführungen, die sogar öffentlich indirekt zugeben wird, ist dass offiziell jeder Verstorbene, der auf das Coronavirus positiv getestet wurde (bzw. bei dem CoViD-19 auch nur als wahrscheinlich angesehen wurde), als “Corona-Toter” gezählt wird, völlig egal ob das Virus für den Tod ursächlich war! Dabei starben die Menschen eigentlich an ihren schweren Vorerkrankungen, während unklar bleibt, ob das Virus wirklich vorhanden war und welchen Einfluss es auf den Patienten hatte.

Angebliche/offizielle Zahlen vom 14.04.2020 zur weltweiten Verbreitung von CoViD-19

Die eigentliche Virus-Problematik spielt sich nicht etwa in den Lungen der Menschen, sondern in ihren Köpfen bzw. ihren Gemütern ab. Oder wie Prof. Hockertz es ausdrückte: Nicht das Virus macht uns krank, sondern die Angst davor. Und die Politik handelt maßlos.

Warum sterben scheinbar so viele Leute?

Schauen wir uns zunächst mal ganz nüchtern an, was selbst die allgemein recht anerkannte Süddeutsche Zeitung am 19. März 2020 schrieb bzgl. Norditalien, wo die Lage offenbar besonders dramatisch war.

Das Istituto Superiore di Sanità, Italiens oberstes Gesundheitsinstitut, hat nun eine Studie vorgelegt, in der es alle klinischen Daten der Opfer analysiert hat. Folgende Erkenntnisse und Mittelwerte kamen heraus: Das durchschnittliche Alter der Verstorbenen liegt bei 79,5 Jahren. Die deutlich am stärksten betroffene Altersgruppe sind die 80- bis 89-Jährigen. Nur fünf Menschen waren unter 40 Jahre, alle waren krank, ehe sie sich mit dem Virus infizierten. 70 Prozent der Opfer sind Männer. Drei Personen (0,8 Prozent) starben offenbar ausschließlich “am” Coronavirus – “ohne wenn und aber”, wie die Italiener sagen. Alle anderen litten an mindestens einer schweren Vorerkrankung. Die Hälfte hatte drei oder mehr Krankheiten, die häufigsten waren: Bluthochdruck, Diabetes, Krebs, Herz- und Atembeschwerden.

Seriöse Virologen und Mediziner, wie z.B. Dr. Sucharit Bhakdi, emeritierter Professor der Uni Mainz und viele andere, weisen gelassen, aber nachdrücklich auf folgende wichtige Punkte hin:

  • Coronaviren sind schon lange bekannt. Es ist ganz normal, dass immer wieder neue Virus-Varianten grassieren.
  • Die Auswirkungen der offenbar neuen Variante, genannt SARS-CoV-2, sind in Summe nicht wirklich dramatischer als bei üblichen Grippeviren, an denen jährlich allein in Deutschland geschätzt gut 20.000 Menschen sterben, ohne dass deshalb ständig Panik ausbrechen würde.
  • Virus-Tests und Krankheits-Statistiken werden weltweit sehr unterschiedlich gehandhabt und können sehr irreführende Resultate
    liefern.
    Corona-Test aus China
    Die bisher verfügbaren Tests zeigen offenbar viel zu häufig CoViD-19-positiv an, obwohl z.B. nur eine Infektion mit anderen Viren nicht vorliegt. Dies wurde Anfang April im Mainstream zugegeben, nachdem nämlich ein angeblich viel treffsicherer Test entwickelt wurde.
  • Längst nicht jeder Corona-Infizierte wird krank, und längst nicht jeder davon schwer, und längst nicht jeder davon stirbt daran!
    Es gibt sogar so gut wie keine Fälle, wo jemand nachweislich (nur) aufgrund des Virus gestorben ist.
  • Über kurz oder lang werden ohnehin fast alle Kontakt mit diesem (wie auch mit jedem anderen recht ansteckenden, aber in seiner Wirkung eher schwachen) Virus bekommen. Die Ausbreitung wird erst durch die Herdenimmunität gestoppt. Die Ausgangsbeschränkungen (“social distancing”) etc. können das nur etwas hinauszögern.
  • Verlangsamung der Virus-Ausbreitung (gemäß der herrschenden “flatten the curve”-Doktrin) bringt so gut wie nichts, außer enorme gesellschaftliche und wirtschaftliche Schäden.
  • Die offiziellen Todes-Statistiken sind sehr mit Vorsicht zu genießen, v.A. weil die meisten “Corona-Toten” gleichzeitig andere Infektionen oder sonstige körperliche Schädigungen hatten, die als eigentliche Todesursache viel wahrscheinlicher sind.
  • Ende März 2020 gab es alarmierende und sehr widersprüchliche Aussagen zur Auslastung von Krankenhäusern und Intensivstationen. Dabei waren deutsche Intensivstationen im Schnitt etwa nur zur Hälfte ausgelastet – und das nicht etwa nur mit (vermeintlichen oder echten) CoViD-19-Patienten, sondern insgesamt. Mitte April betrug die Auslastung der eigens eingerichteten CoViD-19-Intensivstationen im Schnitt nicht mal 10%! Ironischerweise müssen in Deutschland, Österreich und der Schweiz wegen der “Corona-Krise” immer mehr Krankenhäuser Kurzarbeit anmelden.
Anzahl aller Covid-19 Patient/innen in intensivmedizinischer Behandlung & Anteil COVID-19 Patienten/innen pro Intensivbett am 20.04.2020

Kann man eigentlich als Nicht-Epidemie-Experte herausfinden, ob das neue Coronavirus wirklich so gefährlich ist wie allgemein behauptet wird?
Ja, das geht! Man braucht ein paar Basisdaten und muss nur etwas seinen Kopf bemühen, um die Angaben und Argumentationen kritisch zu prüfen.
Philosophie-Professor Daniel von Wachter hat das gemacht und beschreibt recht kompakt seine Herangehensweise und das Ergebnis seiner Untersuchung.

In China und Südkorea, wo die Epidemie zuerst grassierte, ist sie schon längst wieder abgeflaut. Interessant, dass das von unseren Massenmedien einfach ausgeblendet wird! Auch bei uns war und ist weniger los als bei einer ordinären Grippewelle, aber das wird einfach nicht zugegeben. Erst gegen Ende April 2020 setzten im Mainstream gewisse Zweifel an der bisherigen Beurteilung der Lage ein.

In Schweden hat man die Ausgangssperren (“lockdown”)-Orgie nicht mitgemacht und stattdessen, wie von vielen Epidemiologen (auch aus anderen Ländern) empfohlen, auf schnelle Herdenimmunität gesetzt. Die CoViD-19-Lage ist damit auch nicht schlechter als im Durchschnitt Europas, was belegt, wie unnötig diese heftige Maßnahme ist.

In Dänemark wird der Lockdown inzwischen bereut: „Wir hätten nie den Stoppknopf drücken sollen. Das dänische Gesundheitssystem hatte die Situation unter Kontrolle. Der totale Lockdown war ein Schritt zu weit.“, argumentiert Professor Jens Otto Lunde Jørgensen vom Aarhus Universitätskrankenhaus. Dänemark fährt derzeit (Anfang/Mitte April) den Schulbetrieb wieder hoch.

Warum es erst in China und dann im Großraum Mailand zu auffällig vielen Todesfällen im Zusammenhang mit dem Virus gekommen ist, liegt in erster Linie an der oben schon genannten falschen Zählweise, dass man einfach Tod mit dem Virus mit Tod an dem Virus gleichsetzt.

Lokale Zusatzeffekte gab es wohl durch eine Kombination von Faktoren, insbesondere relativ hohem Durchschnittsalter, hohe Luftverschmutzung und hoher Anteil von Rauchern. In Italien kommt im Vergleich zu Deutschland schlechten Krankenhaushygiene und geringe Zahl von Intensivbetten, hinzu, außerdem die (eigentlich schöne) Situation, dass recht viele alte Menschen noch im Familienverband leben, wo sie besonders leicht von ihren Kindern und Enkeln angesteckt werden können.
Die SZ schreibt bzgl. Norditalien im o.g. Artikel:

Das “Epizentrum” der Ausbreitung umfasst jene drei Regionen im Norden, alle in der Po-Ebene, die das wirtschaftliche und industrielle Herz des Landes bilden, die Lombardei, Venetien und die Emilia-Romagna. Nirgendwo in Europa ist die Luftverschmutzung größer. Viele ältere Bewohner leiden an Atemwegsbeschwerden. Und die Bevölkerungsdichte ist hoch: Ungefähr 40 Prozent der Italiener leben dort. Ein gefährlicher Mix.

In Österreich fungierten offenbar Après-Ski-Treffen als besondere Virenschleudern, und im Raum Madrid sorgten wohl besonders die feministischen Großdemonstrationen am 8. März für eine recht schnelle Verbreitung des Virus, und dann schwappte die Welle weiter in die USA, v.A. nach New York.

Selbst wenn die angeblichen “Corona-Opfer”-Zahlen stimmen würden, was nicht der Fall ist (weil ein Großteil dieser Toten nicht wegen des SARS-CoV-2 gestorben sind, sondern aus anderen Gründen, während sie nebenbei anscheinend auch Viren dieses Typs in sich trugen), sollte man doch die Kirche im Dorf lassen und die Gesamt-Relation im Auge behalten.

Es ist einfach grotesk und rational nicht nachvollziehbar, wie groß die Aufregung der westlichen Welt über durchschnittlich vielleicht hundert (meist ohnehin schon sehr alte) Verstorbene pro Land pro Tag ist, während täglich zigtausende (meist junger) Menschen an Hunger sterben und noch viel mehr – meist aus egoistischen Gründen – abgetrieben werden!
Warum regt sich darüber fast niemand auf?

Wozu führen die Ausgangsbeschränkungen?

Derzeit wird die halbe westliche Welt de facto zu Hause eingesperrt, obwohl selbst anerkannte Experten stark bezweifeln, ob das etwas bringt und viele Juristen diese massive Einschränkung unserer Grundrechte für verfassungswidrig halten.

Die derzeitigen “Lockdown”- und “Social Distancing”-Maßnahmen mögen viele noch recht harmlos finden. Aber:

Inkonsequenz der dt. Bundesregierung

Offensichtlich glauben die Demagogen selbst nicht den Müll, den sie ständig auf allen Kanälen absondern.

Corona-Demagogen Spahn Laschet ungeschützt 2020-03-31
  • Auch Merkel, Söder und andere Ministerprädsidenten halten sich offensichtlich nicht an die von ihnen verordneten Richtlinien – wie kann man sie noch ernstnehmen?
Kuschelige Beratung im “Corona-Kabinett” kurz vor Ostern
  • Inzwischen gibt es sogar die Mainstream-Presse zu: Trotz aller – höchst zweifelhaften und schädlichen – “Virenschutz”-Beschränkungen inkl. Grenzschließungen wird eine Art von Leuten weiter ungehindert massenhaft ins Land geholt: Migranten.
    Wie können die Verantwortlichen denn ernsthaft behaupten, das Coronavirus sei so gefährlich, dass man die Menschen im Land voneinander und von Externen isolieren muss, dass andererseits aber “Asylbewerber” weder Opfer noch Verbreiter der ach so dramatischen Infektionskrankheit sind und unser angeblich wegen CoViD-19 bald aus dem letzten Loch pfeifendes Gesundheitssystem nicht noch zusätzlich belasten?
  • Ähnlich offensichtlich wird der Unfug auch bei der Polizei, jedenfalls bis mindestens April 2020: Diejenigen, die die Regeln durchsetzen sollen, verhalten sich so, als seien sie selbst von der – angeblich so großen – Viren-Gefahr ausgenommen. Sie haben wie immer mit wechselnden Kollegen Dienst, halten untereinander und bei der Kontrolle von Passanten die Mindestabstände nicht ein, tragen keine Schutzmasken usw.
  • Derzeit ist ja staatlich angeordnet, alle planbaren medizinischen Behandlungen und nicht lebensnotwendige Eingriffe auszusetzen. Umso unverständlicher, dass die Abtreibungsindustrie ihr blutiges Geschäft mit dem Tod selbst in dieser Krise unvermindert fortsetzt, obwohl Abtreibungen alles andere als lebensrettende Notfallbehandlungen sind.
    Inzwischen gibt es eine Petition, mit der man ein Zeichen setzen kann.
  • Inzwischen gibt es sogar die Mainstream-Presse zu: Trotz aller – höchst zweifelhaften und schädlichen – “Virenschutz”-Beschränkungen inkl. Grenzschließungen wird eine Art von Leuten weiter ungehindert massenhaft ins Land geholt: Migranten.
    Wie können die Verantwortlichen denn ernsthaft behaupten, das Coronavirus sei so gefährlich, dass man die Menschen im Land voneinander und von Externen isolieren muss, dass andererseits aber “Asylbewerber” weder Opfer noch Verbreiter der ach so dramatischen Infektionskrankheit sind und unser angeblich wegen CoViD-19 bald aus dem letzten Loch pfeifendes Gesundheitssystem nicht noch zusätzlich belasten?
  • Ähnlich offensichtlich wird der Unfug auch bei der Polizei, jedenfalls bis mindestens April 2020: Diejenigen, die die Regeln durchsetzen sollen, verhalten sich so, als seien sie selbst von der – angeblich so großen – Viren-Gefahr ausgenommen. Sie haben wie immer mit wechselnden Kollegen Dienst, halten untereinander und bei der Kontrolle von Passanten die Mindestabstände nicht ein, tragen keine Schutzmasken usw.
  • Derzeit ist ja staatlich angeordnet, alle planbaren medizinischen Behandlungen und nicht lebensnotwendige Eingriffe auszusetzen. Umso unverständlicher, dass die Abtreibungsindustrie ihr blutiges Geschäft mit dem Tod selbst in dieser Krise unvermindert fortsetzt, obwohl Abtreibungen alles andere als lebensrettende Notfallbehandlungen sind.
    Inzwischen gibt es eine Petition, mit der man ein Zeichen setzen kann.
  • Nachdem sich bei den großen Parteien kaum Widerstand gegen den Irrsinn regt und nicht einmal die Linken und die AfD groß protestiert haben, hat Dr. Bodo Schiffmann eine neue Partei gegründet:
    Widerstand2020-Logo Widerstand2020, die Stand 1. Mai 2020 schon über 75.000 Unterstützer/Mitglieder hatte, also aus dem Stand schon mehr als die AfD und als die Linke!

Offizielle Demagogen

Auf allen staatlich kontrollierbaren Kanälen läuft Betreutes Denken für Otto und Ottilie Normalkonsument*in*.
Die lassen sich herrlich bequem vom Fernsehen und sonstigen Medien mit seichter Volksverblödung berieseln und die Politisch Korrekte Sicht der Dinge vorkauen und fühlen sich dabei bestens informiert.
Und dann gibt es noch ganz besondere Schlaumeier, die sich berufen fühlen, den Schwachsinn auch Kritikern gegenüber zu verteidigen.

ARD macht Gehirnwäsche

Man braucht übrigens keine Verschwörungstheorien, und den ganzen Corona-Unfug zu erklären. Die meisten Politiker sind einfach dumm und/oder korrupt. Statt kindischer Bezeichnungen wie “Klima-Kabinett”, “Corona-Kabinett” und dergleichen würde “Heuchler-Kabinett” m.E. besser passen.

Apropos, hier eine herrliche Gegenüberstellung:

V e r s c h w ö r u n g s t h e o r e t i k e r:

Prof. Dr. Dr. Martin Haditsch
Prof. Dr. Carsten Scheller
Prof. Dr. Sucharit Bhakdi
Prof. Dr. Stefan Hockertz
Prof. Dr. Hendrik Streek
Prof. Dr. Jochen A. Werner
Prof. Dr. John Jonannidis
Prof. Dr. Yoram Lass
Prof. Dr. Pietro Vernazza

Dr. Jay Bhattacharia
Dr. Erich Bendavid
Dr. Hendrik Streek
Dr. Karin Mölling
Dr. Maria Rita Gismondo
Dr. Frank Ulrich Montgomery
Dr. Klaus Köhnlein
Dr. Bodo Schiffmann
Dr. Joel Kettner
Dr. Wolfgang Wodarg
Dr. Mark Fidigge
Dr. Karl J. Probst
Dr. Jeno Ebert
Dr. David Katz
Dr. Heiko Schöning
Dr. Michael T. Osterholm
Dr. Peter Goetzsche
Dr. Eddy Fan
Dr. Stefan Lanka
Dr. Thomas Binder (in Psychiatrie gesteckt)
Dr. Dietrich Klinghardt

A u s g e w i e s e n e   E x p e r t e n:

Prof. Christian Drosten (Charitee), Virus-Guru
Prof. Lothar Wieler (Robert Koch Institut), Tierarzt
Jens Spahn, Bankkaufmann
Bill Gates, Software-Geschäftemacher, Impf-Fanatiker

Auch RTL-Moderatorin Sonja Zietlow hatte so eine Liste am 12. April auf Facebook gepostet. Sie wurde für ihre Corona-Demagogie-kritischen Posts auf FB derart übel angegriffen, dass sie vier Tage später ihr FB-Profil gelöscht hat!

Bill Gates am 13.12.1977 nach einer Verkehrs-Straftat

Dass der stinkreiche Gauner Gates von unseren Qualitätsmedien als Experte und Heilsbringer gehandelt wird, ist echt der Abschuss. Aber klar, diese Titel sind käuflich, auch bei willfährigen Volksverdummern. Das Betriebssystem MS-DOS, mit dem klein-Computer-Nerd Billy seinerzeit groß rauskam, hatte er von Digital Research (DR DOS) geklaut. Computerviren wurden weltweit erst durch die Produkte seines Software-Hauses MickeySoft zu Problem — womöglich hat sich daher seine besondere Vorliebe für diese Art von Parasiten entwickelt.
Bill Gates ist inzwischen Haupt-Geldgeber der Weltgesundheitsorganisatoin (WHO)! Das ist ein klarer Fall von massivem Pharmaindustrie-Lobbyismus. Allein wenn man sich anschaut, an welche Institutionen die “Bill & Melinda Gates Foundation” fette Geldbeträge spendet, merkt man schon, dass da etwas oberfaul ist.
Spendein der Gates-"Stiftung"

Gates ist wohl größenwahnsinnig: Er will unter Ausnutzung der CoViD-19-Angst die gesamte(!) Menschheit dazu bringen, sich — mit sehr zweifelhaftem Material und für in Summe irre viel Geld — impfen zu lassen. In Kenia beispielsweise hat eine von ihm finanzierte Impfaktion offenbar massenhaft Frauen unfruchtbar gemacht. In Indien soll eine seiner Impfkampagnen für die Lähmung einer halben Million Kinder verantwortlich sein. Aufgrund dieser Erfahrungen gibt es einige Petitionen, seine Aktionen genau überprüfen bzw. stoppen, auch ans Weiße Haus. Die Tagesschau verteidigt dagegen Gates gegen die meisten Vorwürfe.

Mitte April 2020 startete Bill Gates eine große Impfpropaganda-Kampagne durch YouTube-Influencer. Diese musste allerdings einen herben Rückschlag hinnehmen, weil ihr Gelaber von einer koordinierten Menge von Kommentatoren zerlegt wurde.

Gates würde uns vermutlich am Liebsten so lange in Corona-Geiselhaft nehmen, bis wir endlich alle eine Impfung verpasst bekommen haben, für deren Entwicklung und Vertrieb er die Fäden in der Hand hält. Er steckt sehr viel Geld in Impfstoff-Forschung und -Produktion, auch in Deutschland. Was dieser Fanatiker und die übrigen Corona-Demagogen ausblenden, ist dass unser menschliches Immunsystem der entscheidende Faktor ist, der die Epidemie eindämmt.

Es gibt natürlich auch von anderen Seiten finanzierte Online-Meinungsmacher (“influencer”), die unterschwellig quasi als normale Bürger ihre Stimme im Sinne der Corona-Volksverdummer erheben. Als Beispiel sei hier nur Mai Thi Nguyen-Kim erwähnt, die — wie üblich — keinerlei Expertise hat, aber wegen ihres Pseudo-Wissens vermutlich besonders bei Teenies und wegen ihres Aussehens vermutlich besonders bei Männern mittleren Alters gut ankommt. In einem ihrer Videos rezitiert sie wunderbare Rechenspielchen, hochtrabend “Simulation” genannt, die aber bedeutungslos bis irreführend sind, da sie von falschen Annahmen ausgehen.

Online-Referenzen

Hier eine kleine Sammlung sehr aufschlussreicher Quellen.

Eine Sammlung ähnlicher Links hat auch der christliche Philosophie-Professor Dr. Daniel von Wachter zusammengestellt.

Zensur auf Internet-Plattformen

Es häufen sich derzeit die Fälle, dass Videos zensiert und gelöscht werden, wie z.B. mehrere YouTube-Videos von Dr. med. Bodo Schiffmann und mindestens eines von Xavier Naidoo geschehen. Das geschieht mit der üblichen Ausrede „This video has been removed for violating YouTube’s Community Guidelines“. Susan Wojcicki, Geschäftsführerin von YouTube, gab das Ende April in einem Interview mit CNN zu: „Alles, was gegen die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation verstößt, wäre ein Verstoß gegen unsere Unternehmenspolitik“.
Auch bei Vimeo gabt es da einen schwerwiegenden Zensur-Fall, nämlich bzgl. des Filmes trustWHO, den YouTube schon länger verbannt hatte.
Aber natürlich gibt es anderswo Kopien der Videos, z.B. hier, und es kommen auch ständig neue Dinge zum Vorschein.

Speziell für Christen